— von

Im letzten Blogpost ging es darum wie du wichtige Stellen an deinem Stahlrahmen durch regelmäßige Pflege und ein bisschen Fett instand halten kannst. Hast du das auch gemacht? Na klar, ich wusste auf dich ist Verlass! Heute wird das Thema mal ein wenig ernster: Hohlprofil Wachs.

Hohlprofil Wachs

Hohlprofil Wachs kennt man meistens als Wachs-Spray und kommt eigentlich aus der Auto Industrie. Dort wird es hauptsächlich dafür verwendet Rost von Hohlkörpern, in denen sich Feuchtigkeit sammeln kann, fernzuhalten. Weißt du was auch ein Hohlkörper ist? Deine Mu… äh Fahrrad, dein Fahrrad. Auch wenn die meiste Feuchtigkeit aus deinem Rahmen entfleucht, wenn du ein paar Runden in der Sonne drehst, solltest du trotzdem darüber nachdenken das Innere deines Rahmens mit diesem Wachs zu behandeln.

Unsere Rahmen kommen alle mit ED-Beschichtung aus der Fertigung. Ihr könnt euch eine ED-Beschichtung wie eine schicke Anodisierung vorstellen, sowohl im Inneren des Rahmens als auch Außen. Abgefahren, oder? Das finden wir auch. Deswegen haben wir uns dazu entschieden alle Rahmen ED beschichten zu lassen. Sogar unter der Pulverbeschichtung! Die Anodisierung minimiert den Rostfraß Tag ein Tag aus. Wenn du jetzt aber zusätzlich noch das Hohlprofil Wachs für deinen Rahmen verwendest kannst du sicher sein, dass dir noch viele Jahre Fahrvergnügen mit deinem Fahrrad ins Haus stehen.

Wie?

Das erfordert ein kleines bisschen mehr Arbeit als nur die Sattelstütze herausziehen und sie zu fetten, daher könntest du in dem Fahrradladen deines Vertrauens nachfragen, ob sie bei einem größeren Service auch das Innere deines Rahmens wachsen könnten. Ansonsten musst du deinen Rahmen ordentlich auseinander bauen, um an all die Rohre ranzukommen. Aber wenn ihr ohnehin das Tretlager und das Steuersatzlager austauscht sollte die kleine Extraarbeit den Rahmen einzusprühen keine zusätzliche Mühe mehr machen.

Sobald du die Gabel, Kurbel, Sattelstütze und die Räder vom Rahmen abgebaut hast kannst du sofort drauf los sprühen. Lese dir die Gebrauchsanweisung deines Sprays gut durch, aber vermutlich kommst du mit einem simplen sprühen und drehen schon ziemlich weit. Sprühe das fast komplett flüssige Wachs in den Rahmen, halte den Ausgang dabei mit einem Tuch verschlossen. Drehe, während du sprühst den Rahmen damit sich das Wachs gleichmäßig darin verteilen kann. Das gleich wiederholst du einfach an allen anderen Teilen. Gib dabei besonders Acht auf die Sattelstütze und die Kettenstreben.

Und zack, das wars! Geschafft! Du hast dein Fahrrad einmal auseinander genommen, (oder deinen lokalen Fahrradhändler unterstütz und es dort machen lassen) und deinem Rahmen ein bisschen mehr Schutz verliehen. Einmal alles abwischen, wieder zusammenpuzzeln und ab nach draußen!