— von

Vom 8. bis 10. März ging es für uns auf die kolekt!f berlin. Erste Messe des Jahres mit allen Bikes als Serienmodelle aus unserem Stall, Kick Off für unsere Webseite samt aufgelegten Online Shop und somit der Launch unseres neuen Marken-Babys.

Last Minute

Nachdem wir alle unsere schönen Messesachen am Donnerstag im Tetris-B-Typ-Modus in unseren Bus verbastelt haben, beginnt unser Freitag zeitig. Mit den letzten Infos wird unsere Seite gefüllt, der Bestellvorgang durchgespielt, Rucksäcke gepackt und alle Infos nochmal gecheckt. Abfahrt nach Berlin. Die Reise ist entspannt, unseren Launch verbringen wir auf der Autobahn und rollen in eine sehr ruhig anmutende Hauptstadt. Den Grund dafür liefert uns das Radio: Erstmals ist der Internationale Frauentag ein Feiertag im Land Berlin. Herzlichste Glückwünsche an die besten Menschen der Welt, das finden wir äußerst gut!

Broooooommmm!!

Die neue Location der kolekt!f bike fair – das Motorwerk Berlin – liegt im nordwestlichen Weißensee und war durch modernste Hilfsmittel schnell gefunden. Am Stand trafen wir in freudiger Erwartung auf Matthes von Triple2, welcher gerade dabei war, sich für die nächsten zwei Tage wohnlich einzurichten. Wir haben dann noch schnell unsere Schrankwand samt Accessoires dazugestellt, den Kühlschrank befüllt und Lampen reingedreht, damit es richtig schnieke wird. Danach konnten wir uns bis zum Soft-Opening für die Presse samt geladener Gäste zurücklehnen, entspannen und die Nase in den Wind stellen.

Talk, Talk, Talk

Rundum war unser Wochenende in Berlin sehr bewegend für uns und wir hoffen, dass wir allen, die bei uns vorbeigeschaut haben, vermitteln konnten, dass wir unsere Hausaufgaben seit der Fahrradschau gemacht haben. Und das wir für kommende verrückte und innige Beziehungen ein bisschen in den Köpfen hängen geblieben sind.

Ein großer Dank geht raus an die Kollegen*innen von Rad Race, die mit viel Leidenschaft und Energie ein tolles Wochenende auf die Beine gestellt haben. Somit nicht nur eine wichtige Messe mit allen kleinen und großen Veranstaltungen am Leben erhalten haben, sondern auch mit dem Last Wo*man Standing-Rennen an gewohnter Stelle viel für Augen, Ohren und, na sagen wir mal, unsere Geschmäcker aufgeboten haben.

Darüber hinaus war es schön bekannte Gesichter aus der Dresdner Gäng zusehen und auch unterstützt zu werden. Felix vom Light Wolf Studio hat nicht nur die fachmännische Arbeit von Basti überprüft, sondern auch höchstpersönlich Worte zu unseren Aufbauten verloren. Sebastian war erneut am Start, um unsere weiteren Schritte zu begleiten und Partner samt Freunde abzugrüßen.

The world is yours

Am kommenden Wochenende geht es für uns auf der Düsseldorf Cyclingworld weiter. Wir freuen uns auf interessierte Besucher, Fachsimpelei und die längste Theke der Welt. *pst* Sogar unser Kapitän ist zurück an Deck.

Christoph, Henri, René – März 2019

kolekt!fambisourXtriple2Boothredracebastiwithbreakfastdudes@bootheco@fair