— von

Am vergangenen Samstag fand zum zweiten Mal der Moon Hunt statt.

Komplett ausgebucht mit fast 60 Teilnehmern und 20 Paar helfenden Händen ging dieser selbst- und nicht selbstgeführte Cross Alley Cat bei Regen, Wind und Dunkelheit durch die Dresdner Heide bevor man im Lightwolf Studio endlich ein Bier trinken konnte.

Mit einer Gesamtlänge von fast 25 km 450 hm waren Fahrer wie Helfer sehr gut gefordert.

Die Teilnehmer mussten an acht verschiedenen Stationen anhalten und wurden dort von unterschiedlichsten Spielen auf die Probe gestellt. Sobald sie das Spiel beendet hatten, ob gewonnen oder nicht, erhielten sie die notwendigen Wegweisungen um zur nächsten Station gelangen zu können. Wenn man sich in Renngeschwindigkeit bei fast 2° Celsius im Regen durch die dunklen Wälder bewegt, stellt sich den Fahrern automatisch die Frage, warum sie das tun… Wir wissen warum 🙂

Nachdem die Ziellinie überquert und der eigene Teamname noch ans Finisher Board geschrieben wurde, gab es nichts anderes zu sehen als lächelnde Gesichter.

 

Ein besonderer Dank geht an unsere Freunde von Lightwolf Studio, The Rvmble, Chimpanzee Nutrition und an alle Helfer, die dieses Event überhaupt möglich gemach haben!

 

Cheers,

Henri & Christoph